Für die Pflege der Männerhaut werden andere Produkte als für die Pflege der Haut von Frauen benötigt. Warum? Weil die Haut der Männer anders ist als die Haut der Frauen.


Die Haut der Männer ist viel dicker, als die Haut von Frauen. Während die Frauenhaut durchschnittlich auf 0,6 bis 0,9 mm Dicke kommt, ist die der Männer 0,8 bis 1,2 mm dick. Das Bindegewebe und die hautnahe Muskulatur ist fester, der spezifische Kollagengehalt höher und die Neigung zu Fettdepots geringer. Weiterhin ist die Talgproduktion größer, die Haut ist grobporiger und der schützende Lipidfilm größer. Auf der anderen Seite schwitzt die Männerhaut aufgrund einer höheren Anzahl der Schweißdrüsen auch schneller und mehr.

Weil der Wasserhaushalt in der Männerhaut durch die geringere Austrocknung bzw. den besseren Schutz durch den dickeren Lipidfilm günstiger ist, sieht sie glatter und fester aus, es kommt erst später als bei der Frauenhaut zur Faltenbildung, dafür aber meist zu tieferen Falten.

Ein ganz wesentlicher Unterschied ist natürlich die stärkere Behaarung der Männerhaut, wodurch das Thema Rasur eine wesentliche Rolle in der Pflege der Männer einnimmt.


Auch die Männerhaut ist den Belastungen wie die Frauenhaut ausgesetzt, aber zu Hitze, Kälte, Sonne, Lebensgewohnheiten usw. kommt noch die Rasur, die oftmals der Haut mit kleinsten Hautverletzungen zusetzt. Auch bei der Männerhaut gibt es unterschiedliche Hauttypen, die bei der Pflege zu berücksichtigen sind.

Die Pflege der Männerhaut sollte auf jeden Fall aufgrund der erhöhten Talgproduktion eine Reinigung beinhalten. Danach sind je nach Hauttyp Feuchtigkeitscremes empfehlenswert.

Der Rasur, bei der Nassrasur mit einem geeigneten Rasiermittel, sollte die Pflege mit einem After Shave folgen, was die Haut entspannen, die Poren schließen und auch desinfizieren soll.


Naturkosmetik für Männer
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten